Internationaler Konzern in der Chemiebranche beauftragt SEPICON mit ihrer globalen WAN-Ausschreibung

SEPICON wurde beauftragt, den Ausschreibungsprozess des globalen WAN-Services (MPLS, Backbone, Internet, Security) über mehrere Kontinente zu unterstützen und zu begleiten. Zusätzlich sollen im Rahmen der geplanten Ausschreibung die bestehenden Technik-, Betriebs- und Sicherheitskonzepte unter Berücksichtigung aktueller und künftiger Anforderungen, der Wirtschaftlichkeit, der technologischen Weiterentwicklung hin überprüft und gegebenenfalls neu konzipiert werden. In die zukünftige WAN-Sourcing Strategie sollen auch die heute in Eigenleistung erbrachten Services einbezogen werden.
SEPICON bedient sich der eigenentwickelten „OPMC“-Methodik für eine objektive, phasen-orientierte, modulare und Compliance-gerechte Vorgehensweise. Diese basiert auf den Elementen Sourcing-Strategieentwicklung, Ausschreibungsdurchführung und der Bewertung und Auswahl möglicher Provider. Hierbei greift SEPICON auf seine umfangreiche „best practices“ Anforderungs- und Dokumentenbibliothek, sowie auf das von SEPICON entwickelte Compliance gerechte Bewertungmodell zurück.

Info: info@sepicon.com