Europas größter Hersteller für Spielautomaten beauftragt die SEPICON AG

Der größte Spielautomatenhersteller Europas hat die SEPICON AG damit beauftragt, die Ausschreibung im Bereich Mobilfunk durchzuführen. Neben der Verbesserung von Reporting und Serviceprozessen soll die Ausschreibung auch die Kostenstruktur im Bereich Mobilfunk nachhaltig und langfristig verbessern. SEPICON wird das Projekt von der Aufnahme der Kundenanforderungen bis zu einer möglichen Transition-Phase begleiten und so den Kunden bis zur erfolgreichen Umsetzung aller Ziele begleiten.

Internationaler Konzern der Spezialchemie betraut SEPICON AG mit der Einführung eines Projekt Management Standards

Zielsetzung eines eigenen PM Standards bei Evonik ist die Gewährleistung von Erfolg und Effizienz bei der Durchführung von Information Systems Projekten. Wichtigstes Kriterium für die Gestaltung des hauseigenen PM Standards ist eine hohe Akzeptanz durch die Projektleiter im Unternehmen.
Zur Bildung des PM Standards wird ein Baukasten mit Elementen aus den bekanntesten PM-Methoden, wie Prince2, PMBoK, IPB und SCRUM kombiniert und um SEPICON Best Practices, sowie Schnittstellen zu IT Service Management Prozessen verstärkt. Die Herausforderung besteht darin, die Methodiken und Werkzeuge skalierbar zu gestalten, so dass kleine, mittlere und große Projekte flexibel, nahtlos und integrierbar bedient werden können.
Der neue Projekt Management Standard wird in 3 Stufen eingeführt. Die erste Stufe des Vorhabens befindet sich in der Implementierungsphase.

International tätiges Maschinenbauunternehmen für die Nahrungsmittelindustrie mit Sitz in Norddeutschland, beauftragt SEPICON AG mit der Durchführung ihrer Ausschreibung für mobile Sprach- und Datenkommunikation.

Einer der renommiertesten internationalen Unternehmen für die Herstellung von Maschinen und Geräte für die Nahrungsmittelindustrie, gibt SEPICON AG den Zuschlag für die Durchführung ihrer anstehenden Ausschreibung für ihre mobile Sprach- und Datenkommunikation. Über die Anforderungen in Flexibilität, Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten, wird besonderes Augenmerk auf die Handhabbarkeit und Kostensicherheit bei der Nutzung von Roamingmodellen gelegt.

Klinik-Gruppe beauftragt SEPICON AG bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer IT-Strategie

Die größte deutsche privat geführte Klinikgruppe steht vor der Herausforderung, ihre IT unter Prozess- und Kostenaspekten zukunftsfähig aufzustellen. In einem ersten Schritt hatte SEPICON auf der Basis eines „Quick Checks“ Optimierungspotenzial identifiziert und Handlungsempfehlungen ausgesprochen. SEPICON wurde daraufhin von der Gruppe im nächsten Schritt auch mit der aktiven Unterstützung der Realisierung der Maßnahmen beauftragt. Wesentliche Elemente sind die Entwicklung einer IT-Strategie, die kritische Prüfung der Kostensituation und daraus resultierend ein Konzept für den Sourcing-Ansatze – sowie die Gestaltung der IT Service Management-Prozesse.

Andreas Kluß – neuer Partner bei Sepicon AG

Seit Januar verstärkt Andreas Kluß als Senior Partner das Team der Sepicon AG.
Nach Stationen bei namhaften Beratungsunternehmen (u.a. BCG und PricewaterhouseCoopers) ist Andreas Kluß seit mehr als 6 Jahren im Bereich Sourcing tätig und hat dabei sowohl bekannte mittelständische Unternehmen als auch Konzerne beraten. In seinen zahlreichen Beratungsprojekten konnte er für seine Kunden signifikante Einsparungen und verbesserte Rahmenbedingungen erzielen. Andreas Kluß ist im Düsseldorfer Office der Sepicon AG erreichbar.