Beratungsauftrag für ITO TK-Services

„IT-Business meets Science“

SEPICON diskutiert mit Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU-Darmstadt

Im Rahmen der regelmäßigen Marktbeobachtung waren Vertreter der SEPICON am 12. September an der technischen Universität Darmstadt.
Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der technischen Universität Darmstadt gründete zusammen mit der Fujitsu Company „TDS“ ein Forschungsinstitut für IT Outsourcing und Cloud Services. Im Fokus der Forschung stehen Projekte mit praxisorientierten Ergebnissen im Umfeld der Entwicklung von Sourcing-Strategien und den aktuellen Möglichkeiten von Cloud Services.
Als Sourcing-Beratungsunternehmen gleicht SEPICON durchgeführte IT-Strategie- und Umsetzungsprojekte immer mit den aktuellsten Möglichkeiten und Trends ab und trägt so stets die neuesten Erkenntnisse in den Kundenmarkt. Wir stellen durch dieses Engagement sicher, dass modernste wissenschaftliche Erkenntnisse in der Projektarbeit Berücksichtigung finden.

SEPICON AG besucht Analyst & Sourcing Advisor Summit in Wien

Im Zuge der Marktbeobachtung waren Vertreter der SEPICON Ende September auf der von T-Systems durchgeführten Analysten Fachtagung in Wien.

Hauptthemen waren die massive Verlagerung von Software-Lösungen in die Cloud, der steigende Bedarf an mobilen Lösungen, die Bedeutung von Telekommunikations-Services und der notwendige Mix von Cloud-Diensten mit eigengehosteten Anwendungen.
In kleinen Arbeitskreisen haben Anwender und Analysten Erfahrungen und Lösungskonzepte ausgetauscht. Szenarien wurden mit heute realistisch umsetzbaren Anwendungen abgeglichen und Trends und notwendige Zukunftsinvestitionen auf der Provider- und Kundenseite herausgearbeitet.
SEPICON begleitet mit der Teilnahme wiederum als Sourcing Beratungshaus die Marktentwicklung im IT- und Kommunikationsmarkt.

Führende Klinik-Gruppe beauftragt SEPICON mit dem „Quick-Check“ ihrer IT-Systeme

Einer der führenden Klinik-Gruppen in Deutschland hat SEPICON AG mit der Analyse und Bewertung Ihrer kompletten IT- und Kommunikationssysteme und -anwendungen beauftragt.

Der von SEPICON entwickelte Quick-Check soll Optimierungspotentiale und Handlungsoptionen aufzeigen, um die vorhandene ICT-Landschaft auf heutige und zukünftige Anforderungen kostenoptimiert und flexibel auszurichten.

SEPICON AG verlegt Hauptsitz nach Düsseldorf

Neuer Hauptsitz.

Die SEPICON AG verlegt Ihren Hauptsitz ab Januar 2013 nach Düsseldorf. Die neue Anschrift finden Sie hier unter Kontakt.

SEPICON AG erhält weitere Großaufträge

Die SEPICON AG hat im ersten Quartal 2016 mehrere Großaufträge erhalten.

Die Europazentrale eines weltweit führenden Unternehmens mit Sitz in Niedersachsen der optischen Industrie und der Medizin- und Bürotechnik, beauftragte SEPICON mit der Entwicklung Ihrer europaweiten IT-Sourcingstrategie. Der Beratungsumfang erstreckt sich auf alle IT- Bereiche in Europa.

Führender börsennotierter Konzern der Spezialchemie hat SEPICON mit der Unterstützung der Transformation Ihrer globalen IT-Netzkommunikation und IT-Security Services beauftragt. SEPICON verantwortet unter anderen das Program Management.

Neuer Senior Berater an Bord

Die SEPICON AG hat mit Rüdiger Krebs einen neuen Senior Berater an Bord genommen. Rüdiger Krebs war lange Jahre im Big Deal Management der T-Systems tätig und leitete dort zuletzt ein internationales Beraterteam. Er bringt weitere Kompetenzen in das Unternehmen ein, welche insbesondere aus dem Zusammenwirken von technischer, prozessualer, kommerzieller und juristischer Expertise resultieren. Seine Erfahrung zu führen und pragmatische Lösungen umzusetzen, machen ihn zu einer idealen Verstärkung unseres Teams. Wir freuen uns auf die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Konzern aus der Lebensmittelbranche beauftragt SEPICON

SEPICON wurde von einem führenden Lebensmittelhersteller in Deutschland beauftragt, die Überarbeitung der Sourcing-Strategie und die Ausschreibung von IT-Services zu begleiten. Das starke Wachstum der letzten Jahre unseres Kunden führte zu erheblich veränderten Anforderungen an die Unternehmens-IT. Die IT-Systeme und –Prozesse entsprechen nicht mehr allen Geschäftsanforderungen und sind nicht geeignet, dass weitere Wachstum effektiv zu unterstützen. In diesem Zusammenhang wird die bestehende Sourcing-Strategie überarbeitet, bestehende IT-Prozesse und –Systeme an die neuen Geschäftsanforderungen ausgerichtet und IT-Service ausgeschrieben.

SEPICON erhält Auftrag der globalen Service-Desk Ausschreibung

SEPICON wurde von einem führenden internationalen Spezial-Chemie-Konzern mit der Begleitung ihrer Ausschreibung für das globale Service Desk beauftragt. Mit dieser Ausschreibung soll sichergestellt werden, dass die sich verändernden Unternehmensanforderungen im Hinblick auf die Anforderungen an einen globalen Service Desk, zukunftsorientiert und nachhaltig sichergestellt werden können. Allen Mitarbeitern sollen hochwertige, möglichst gleichartige Serviceprozess auf Basis moderner Tools zur Verfügung gestellt werden. SEPICON stellt hierfür ein internationales Team in und aus 3 Kontinenten zur Verfügung und nutzt die eigenentwickelten „OPMC“-Methodik für eine objektive, phasen-orientierte, modulare und Compliance-gerechte Vorgehensweise. Diese basiert auf den Elementen Sourcing-Strategieentwicklung, Ausschreibungsdurchführung und der Bewertung und Auswahl möglicher internationaler Provider. Hierbei greift SEPICON auf seine umfangreiche „best practices“ Anforderungs- und Dokumentenbibliothek, sowie auf das von SEPICON entwickelte Compliance gerechte Bewertungmodell zurück.